Buchrezensionen Hamburg

Stadtabenteuer Hamburg – der neue Reiseführer des MMV

Hamburg-Stadtabenteuer-Michael-Mueller-Verlag

Viele Städte sind heute überlaufen, Touristenmassen quälen sich durch die Strassen und bei den bekannten Sehenswürdigkeiten bekommt man häufig keinen Fuß an die Erde. Da wünscht man sich doch nichts mehr, als ein bißchen abseits der Routen die Stadt zu entdecken.

Kann man in einer Stadt wie Hamburg noch kleine Abenteuer erleben? Man kann. Das zeigt die neue Reiseführergeneration des Michael Müller Verlages.

 

Stadtabenteuer Hamburg


Die Stadtabenteuer haben zum Ziel, sich den Weltstädten einfach mal anders zu nähern. Die Erlebnisse sollen dabei größtenteils günstig und möglichst familienfreundlich sein. Auf 240 Seiten bekommt man die geballte Ladung an alternativen Sightseeing Tipps. Sicher kann man sich mit einem Alsterdampfer die Gewässer Hamburgs ansehen. Aber wie wäre es denn mal mit einer Treetbootfahrt auf dem Osterbekkanal? Die Elbe erleben kann man mit einer klassischen Hafenrundfahrt. Oder aber man tanzt mal mit „Frau Hedi“ über die Elbe und erlebt Hamburg abends vom Wasser aus einmal ganz anders!

Die Stadtabenteuer zeigen genau solche Erlebnisse auf, und fangen dort an, wo die meisten klassischen Reiseführer aufhören.

Reisefuehrer Michael Mueller Verlag

Reisefuehrer Stadtabenteuer Hamburg
 

Aufbau der Stadtabenteuer Hamburg


Zunächst einmal muss ich das Design loben. Der Bucheinband hat einige erhabene Glanzelemente die den ganzen Reiseführer sehr wertig erschein lassen. Außerdem liegt er mit seinem kompakten Format sehr gut in der Hand, was ich bei einem City-Reiseführer sehr wichtig finde.

Gleich am Anfang erfährt man alles wissenswertes zum „Ankommen“ und „Rumkommen“ in der Stadt.

Die einzelnen Kapitel sind nach Stadtteil gegliedert sowie mit stilisierten Kartenausschnitten versehen. Hinzu kommen kleine Illustrationen, die die Optik weiter auflockern.

Jedes Stadtabenteuer wird in einem kurzen Steckbrief vorgestellt, der einem Ort, Uhrzeiten, Dauer, Internetadresse und alles weitere wissenswerte in aller Kürze verrät. Danach lese ich amüsant geschriebene kurze Texte, die mir einen tollen Einblick in das zu Erlebende geben.

„Wenn man schon mal hier ist“ heißt es dann anschließend, und Matthias Kröner hat noch weitere heiße Tipps auf Lager, wie z.B., schöne Cafés oder klassische Sehenswürdigkeiten, die in unmittelbarer Nähe liegen.

Einen kleinen Einblick in das Buch kannst Du hier erhalten.*(Es folgt ein Affiliate Link* von Amazon)

Alte-Speicherstadt

Speicherstadt Hamburg

 

Neue Wege auf bekannten Pfaden


Ein Besuch in der Speicherstadt und dem Kontorhausviertel darf natürlich bei keinem Hamburg-Trip fehlen. Wie wäre es hier z.B. mal mit einem Besuch von Harrys Hafenbasar? Ein Sammelsorium weltweiter Kuriositäten, die Schiffsleute von ihren Reisen aus der ganzen Welt mit nach Hamburg gebracht haben. Vom Schrumpfkopf aus Amazonien über Holzdildos hin zu Feuerwaffen. In diesem „Gruselkabinett der Seeleute“ scheint es alles zu geben.

Auch die Hafenrundfahrt kommt natürlich nicht zu kurz. Allerdings beschreibt Matthias Kröner nicht die klassische Variante, sondern er hat einfach mal in Hamburgs Amphibienbus Platz genommen, der eben ein ganz besonderes Erlebnis verspricht.

Der größte Parkfriedhof Europas in Hamburg-Ohlsdorf darf natürlich auch nicht fehlen und eine Tour wird im letzen Kapitel mit dem passenden Namen „Abseits vom Schuss“ der Stadtabenteuer Hamburg beschrieben. Gerade dieses Kapitel finde ich besonders schön, weil es tatsächlich, auch für mich als Hamburgerin, noch so einiges bereithält. Also werde ich mich wohl demnächst mal in meine Bergsteiger Klamotten begeben um den höchsten Berg Hamburgs zu bezwingen. Immerhin 116m hoch ist der Hasselbrack. Für einen Hamburger ist das schon ein richtiger Berg!

Freidhof-Ohlsdorf-Hamburg

Ausflug zum größten Parkfriedhof der Welt in Hamburg-Ohlsdorf

 

Mein Fazit zu den Stadtabenteuern Hamburg


Ich muss sagen, ich bin mal wieder begeistert, denn Matthias Kröner ist es wirklich gelungen in einer Weltstadt wie Hamburg Sehens- und Erlebenswertes ausfindig zu machen, das in anderen Reiseführern wenn überhaupt nur am Rande eine Rolle spielt. Selbst ich als Hamburgerin habe noch so einiges, mir fast unbekanntes, entdeckt. Ich kann die Stadtabenteuer daher absolut weiter empfehlen!

Du möchtest lieber einen „normalen“ Reiseführer für Hamburg? Dann schau Dir doch mal den Hamburg City-Guide aus dem Michael Müller Verlag von Matthias Kröner an. Da hast Du alles was Du brauchst. Wirklich alles!

 

in aller Kürze
Umfang der Stadtabenteuer Hamburg: 240 Seiten
Preis: 14,90€
Bislang sind 8 Bücher in der Reihe „Stadtabenteuer“ erschienen.

Stadtabenteuer Hamburg*

Stadtabenteuer Berlin*

Stadtabenteuer Wien*

Stadtabenteuer Prag*

Stadtabenteuer Rom*

Stadtabenteuer Amsterdam*

Stadtabenteuer New York*

Stadtabenteuer Lissabon*

(*Affiliate links: Wenn du auf das Bild klickst, wirst du auf die Seite von amazon geleitet und kannst diesen Reiseführer kaufen. Ein Kaufvorgang wird erst gestartet, wenn du den Artikel bei amazon in deinen Einkaufswagen legst. Ich bekomme so eine kleine Provision, für dich ändert sich nichts, dein Einkauf wird nicht teurer. Du hilfst mir damit, diesen Blog zu betreiben.)

 

Weitere Tipps für Ausflüge und Unternehmungen in Hamburg und Umgebung 

6 historische Bauwerke am Wasser: Highlights rund um Hamburg

Unternehmungen rund um Hamburg: Tagesausflug zu den UNESCO Welterbestätten

Das Alte Land bei Hamburg entdecken – Tipps für einen Ausflug

Ramen Restaurants in Hamburg – meine TOP 4

3 nachhaltige Cafés in der Hafen City und der Speicherstadt Hamburg

Lost Place bei Hamburg: die Dynamitfabrik von Alfred Nobel


Offenlegung: Das Buch Stadtabenteuer Hamburg wurde mir freundlicher Weise vom Michael Müller Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt aber wie immer die eigene!

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn gerne!

Das könnte Dir noch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Tanja
    1. April 2020 an 12:59

    Liebe Miriam,
    das hört sich super an. Ich finde es auch immer toll, Heimatregionen und Städte – neu und auch anders – zu entdecken… bzw. entdecken zu dürfen. Ich bin auch immer wieder überrascht, dass man immer wieder neue Ecken entdeckt. Ein ganz toller Tipp…
    Auch die Auflistung, für welche Städte es noch diesen besonderen Reiseführer gibt.
    Liebe Grüße
    Tanja

  • Antworten
    Michelle
    30. März 2020 an 11:55

    Hamburg, meine Perle 💙
    Der Reiseführer klingt fantastisch, ich würde Hamburg sehr gerne auch mal anders kennen lernen. Einiges an Geheimtipps habe ich selbst entdeckt, aber ich habe schon mit dem Gedanken gespielt mir diesen Reiseführer zuzulegen.

Schreibe einen Kommentar zu Tanja Kommentar abbrechen