Historische Wanderwege Madeira (Portugal)

Levada Wanderung auf Madeira – die Levada do Rei

Madeira Levada Wanderung

Die Wanderung entlang der Levada do Rei, der Königslevada, gehört für mich zu einer der schönsten Wanderungen auf Madeira. Sie ist einfach und ohne große Schwierigkeiten zu erwandern.

Startpunkt

Ausgangspunkt für die Wanderung ist das kleine Forsthaus bzw. die Snackbar in Quebradas (ca. 1 Autostunde von der Hauptstadt Funchal entfernt). Hier gibt es auch einen Parkplatz und man kann sich vor oder nach der Wanderung stärken und die Örtlichkeiten aufsuchen. Die Anfahrt erfolgt über die ER 101 über die Ortschaft São Jorge. Dort ist die „Levada/Moinho Água“ ausgeschildert. Man fährt anschließend durch den kleinen Ort Achada da Felpa. Nach kurzer Zeit erreicht man das kleine Forsthaus am Ausgangspunkt für die Wanderung entlang der Levada do Rei.

Verlauf

Der Wanderweg an der Levada ist ausgeschildert. Nach einem breiten Forstweg folgt ein Wasserreservoir, gleich dahinter ein kleiner Anstieg hinauf zur Levada der man entgegen der Fließrichtung bis zu ihrem Ursprung, dem Fluß Ribeiro Bonito, folgt.

Madeira Levada Wanderung

Madeira Levada Wanderung

Zunächst läuft man durch dichten Mischwald der von Eukalyptus geprägt ist, der aber etwas später in den grünen Lorbeerwald übergeht. Die Wege sind zum Teil recht schmal, an entscheidenden Abschnitten aber gut gesichert. Zudem können sie, insbesondere nach Regenfällen, sehr rutschig sein, weshalb sich festes Schuhwerk mit gutem Profil auf jeden Fall anbietet (siehe Anforderungen).

Madeira Levada Wanderung

Eukalyptuswald an der Levada

Madeira Levada Wanderung

Die Vegetation entlang der Levada ist abwechslungsreich, ebenso wie die Ausblicke auf die gegenüberliegenden Bergflanken und in die unter einem liegende Schlucht mit dem Fluss Ribeiro de Bonito (schöner Fluss).

Im letzten Drittel des Weges durchquert man einen Tunnel, in dem man sich leicht bücken muss. Eine Taschenlampe ist hier nicht notwendig, da der Tunnel lediglich ca. 5m lang ist und man ihn trockenen Fußes durchqueren kann. Kurz nach dem Tunnel folgt ein Wasserfall, hinter dem man sich an der Felswand vorbeizwengen muss. Die Levada selber ist hier gedeckelt, allerdings muss man aufpassen, da einige Abdeckplatten weiter auseinander stehen. Es empfiehlt sich hier auch eine kleine Regenjacke mitzunehmen, denn ganz trocken bleibt man definitiv nicht. Etwa 15 bis 20 Minuten nach dem Wasserfall erreicht man den Ursprung der Levada, den Ribeiro Bonito. Der Wildbach strömt hier über ein Gefälle aus großen Steinen hinweg und am Rande bietet es sich an, eine kleine Pause zu machen, bevor man den gleichen Weg wieder zurück nach Quebradas wandert.

Madeira Levada Wanderung

Madeira Levada Wanderung

Quelle der Levada do Rei, der Fluß Ribeiro Bonito

Anforderungen

Man läuft zwar entgegen der Fließrichtung der Levada, aber die Steigung ist kaum zu bemerken. Der Höhenunterschied ist unwesentlich. Die Orientierung ist einfach, da man sich stets am Wasserlauf hält. Einige Abschnitte sind recht schmal und rutschig, daher ist richtiges Schuhwerk ein absolutes Muss (Stoffschuhe in Form von Turnschuhen sind nicht empfehlenswert. Eine Taschenlampe wird zur Durchquerung des einen Tunnels nicht benötigt. Für den Wasserfall empfehle ich eine leichte Regenjacke, sowie einen Regenschutz für den Rucksack.

Länge: 10,5 km

Dauer: 3 Std. bis 3 1/2 Stunden (mit Pausen)


Ich empfehle an dieser Stelle den Rother Wanderführer – Madeira mit 60 verschiedenen Touren**.

Hier kannst Du Dir die passende Wanderung nach Schwierigkeitsgrad, Länge und Dauer aussuchen.

** Dieser Link ist ein Affiliate Link. Wenn Du einen Affiliate Link auf meiner Website zum Kauf dieses Produktes benutzt, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Für dich als Käufer bzw. Käuferin ändert sich gar nichts. Es wird auch nichts teurer, versprochen.

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn gerne!

Das könnte Dir noch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten
    Inspiration for All
    14. Februar 2018 an 20:38

    Deine Bilder sind einfach traumhaft. Ich werde mir den Wanderweg merken und irgendwann nachlaufen.

  • Antworten
    Tina
    11. Februar 2018 an 12:00

    Das sind ja unfassbar schöne Bilder! Ich habe mir die Tour gleich mal abgespeichert, da ich sowieso unbedingt mal nach Madeira will.

  • Antworten
    Marina
    11. Februar 2018 an 8:47

    Oh wunderbar! Ich wollte auch mal einen Urlaub auf Madeira machen und mit einer naturreichen Wanderung natürlich perfekt! Wie sollte es auch anders bei mir sein 🙂 Gab es dort auch Quellen zum Baden? Und es gibt auch keinen anderen Weg hinunter? Ich mag ja nicht sogern 2x den selben Weg nutzen 🙂 Ist es 1,5Std. hinauf und 1,5Std. hinunter?

  • Antworten
    Ines
    10. Februar 2018 an 21:35

    Liebe Miriam,
    die Tour sieht so schön aus! Es wirkt sogar fast ein wenig tropisch. So schön grün. Das würde mir auch total gut gefallen 🙂 sehr schön geschrieben!
    Liebe Grüße
    Ines

  • Antworten
    Andreas
    9. Februar 2018 an 22:04

    Whoa, das schaut ja echt traumhaft schön aus. Ich war noch nie auf Madeira, die Levada Wanderungen sind mir aber natürlich trotzalledem ein Begriff. Geht es da teilweise denn nicht steil runter an Rand? Oder täuscht das? Ich glaube jedenfalls ich muss da auch mal hin … die ganze Insel scheint ja ein regelrechtes Paradies zu sein

  • Antworten
    Aras
    9. Februar 2018 an 14:25

    eine schöne Tour, das wirkt so überzeugend, dass …!
    ok, ich verspreche noch nichts, aber planend grübeln ist ja nicht verboten

    Gruss vom WEG

  • Hinterlasse ein Kommentar