Fremdgelesen

Fremdgelesen Juni

reiseblogs-auf-northstarchronicles

Das erste halbe Jahr 2018 ist schon um, Wahnsinn, oder? Im Juni sind für diese Ausgabe drei Artikelvorschläge zusammengekommen. Der Minireiseblogger im Haus nimmt seine Zeit in Anspruch und so ist es manchmal schwer, zwischen Dauermüdigkeit, Artikel schreiben und ab und zu etwas zu essen, mich durch die Fülle der Reiseblogs zu lesen. Aber die Zeiten werden besser und ich hoffe, dass ich Euch bereits in der Juli Ausgabe mit mehr tollen Artikelvorschlägen dienen kann.

Ganz besonders gut gefallen haben mir im Juni die maritimen Tipps für die Nordsee, ein Künstler in London, der seine Kunstwerke auf die Strasse hängt und bunte Kunst an Häuserwänden in Valencia.

Ich hoffe, Euch vielleicht ein paar tolle Tipps für Euren Sommerurlaub gegeben zu haben.

Viel Spass beim Entdecken!

Fremdgelesen bei Tobias Hoiten

Tobias lebt an an der Nordsee, dort wo andere Urlaub machen. Wer könnte da besser Tipps geben zu kurzen Auszeiten mit maritimen Erlebnissen an der Nordsee.

Gerade jetzt, wo die Sonne im Norden sich von ihrer besten Seite zeigt, sind nicht nur wir Flachlandbewohner an unseren Küsten unterwegs, sondern auch zahlreiche Urlauber aus ferneren Regionen. Tobias nimmt uns mit zu Leuchttürmen und Wurten, durch das Watt und die Salzwiesen und erklärt die Besonderheiten des Ostfriesentees.

fremdgelesen-juni-northstarchronicles

Fremdgelesen bei totally-london.net

Simone hat sich in London mit Sean Worrall getroffen, einem Künstler der seine Kunstwerke zurück auf die Strasse hängt.

Die Basis seiner Kunst bilden Dinge, die er auf der Strasse findet. Diese bemalt er dann und gibt sie der Strasse und den Bewohnern Londons zurück. Simone hat sich mit ihm zum „Art Dropping“ in der Stadt getroffen und ihn interviewt. Mit welchen Materialien der Künstler arbeitet und was er vom verkaufen von Streetart hält, kannst Du bei totally-london nachlesen.

Eine außergewöhnliche Art von Strassenkunst!
fremdgelesen-juni-northstarchronicles

 

Fremdgelesen bei weltreize

Streetart ist eine ganz eigene Kunst und sagt viel über eine Stadt und ihre Bewohner aus. Ich persönlich liebe es ebenfalls mich durch eine Stadt treiben zu lassen und dabei hin und wieder auf Kunstwerke in groß und klein zu stoßen.

Claudia hat einen Bildungsurlaub in Valencia gemacht und sich dort auf die Suche nach Streetart gemacht. Dabei hat sie nicht nur tolle Kunstwerke gefunden, sie beschreibt auch wie man sich am besten auf die Suche nach Paste-ups und Co. macht.

Ein paar wundervolle Beispiele von Streetart-Minis, Paste-ups und Murals sowie die Künstler hinter den Werken, stellt sie Euch in ihrem Artikel Streetart in Valencia: bunt, laut, mittendrin vor.

fremdgelesen-juni-northstarchronicles

Ich hoffe, Du hast ein paar Inspirationen bekommen und vielleicht sogar neue Blogs kennengelernt.


Hier kannst Du Dir die vergangenen Ausgaben von „Fremdgelesen“ anschauen

Fremdgelesen Mai

Fremdgelesen April

Fremdgelesen März

Fremdgelesen Februar

Fremdgelesen Januar

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn gerne!

Das könnte Dir noch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Tobias
    4. Juli 2018 an 9:04

    Moin,

    vielen Dank für’s Verlinken. Freue mich sehr. Und auch danke für die anderen verlinkten Beiträge, die ich mir auch durchlesen werde.

    Beste Grüße

    Tobias

    • Antworten
      Miriam
      4. Juli 2018 an 21:55

      Moin Tobias,
      schön, dass Dir der Beitrag gefällt.
      Viele Grüße
      Miriam

    Hinterlasse ein Kommentar