Auf den Spuren von... Deutschland

BTHVN2020 – das Beethoven Jahr in Bonn. Kulturtourismus der besonderen Art

Grimmig und irgendwie etwas sonderbar soll er zu Lebzeiten gewesen sein. Eins ist jedoch gewiss, ein Genie war er auf jeden Fall. Die Rede ist von Ludwig van Beethoven, den die Bonner nur liebevoll „unseren Ludwig“ nennen.

2020 jährt sich das Geburtsjahr des Komponisten zum 250. Mal und die Stadt rödelt jetzt schon an allen Ecken um das Beethoven –Jahr zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.

 

Auf den Spuren Ludwig van Beethovens durch Bonn


Wir sind für ein Wochenende in der ehemaligen Bundeshauptstadt auf Beethovens Spuren unterwegs. Doch was war er für ein Mensch? Wie kam er zur Musik und welche Instrumente spielte Beethoven? Wie sah sein Leben in Bonn und Wien aus? Das waren alles Fragen, die wir schon auf unsere Reise nach Bonn mitgenommen haben.

 

Ludwig van Beethoven – das Musikgenie

Ludwig van Beethoven wurde 1770 als eines von sieben Kindern in Bonn geboren. Nur er und zwei seiner Geschwister überlebten das Säuglingsalter. Sein Vater erkannte schon sehr früh, das außerordentliche musikalische Talent seines Sohnes und förderte ihn von Anfang an. Allerdings hatte Beethoven wohl keine so schöne Zeit mit seinem Vater, denn dieser soll einige gewalttätige Übergriffe auf seinen Sohn verübt haben.

Mit sieben Jahren gab Ludwig van Beethoven bereits sein erstes öffentliches Konzert und mit 16 Jahren brach er das erste Mal nach Wien auf um dort von Mozart unterrichtet zu werden. Ob es je dazu kam, ist allerdings unbekannt. Als er einige Monate später nach Bonn zurückkehrte verstarb seine schwerkranke Mutter und Beethoven wurde schließlich mit 19 Jahren zum Familienoberhaupt, da sein schwer alkoholkranker Vater keine Kontrolle mehr über sich hatte und nicht mehr in Lage war für seine Söhne zu sorgen.

Ab 1792 lebte Ludwig van Beethoven dann endgültig in Wien, seine zwei Brüder folgten ihm wenig später.

Mit 28 Jahren zeigten sich beim ihm dann erste Symptome, die später zu seiner Taubheit führen sollten. In Wien wurde er u.a. von Joseph Haydn unterrichtet und prägte die Wiener Klassik entscheidend mit. Nach Bonn sollte er niemals zurückkehren. Seine Krankheiten nahmen im Laufe der Zeit immer stärker zu, und seine Schwerhörigkeit beeinflusste natürlich auch seine Fähigkeit als Komponist und Musiker.

Mit 57 Jahren starb Ludwig van Beethoven an den Folgeerkrankungen einer Lungenentzündung in Wien, wo er unter großer Anteilnahme der Bevölkerung auf dem Währinger Ortsfriedhof beigesetzt wurde. Es sollen wohl rund 20.000 Personen an seinem Trauerzug teilgenommen haben. 1888 wurde er auf den Wiener Zentralfriedhof umgebettet.

 

Bürgeraktion „Unser Ludwig“ in Bonn

unser-Ludwig-Bonn

Die kleinen Mini-Beethovens auf dem Münsterplatz in Bonn

 

Gleich auf dem Bonner Münsterplatz stehen wir vor knapp 700 Figuren des Komponisten. Die Hände lässig in die Hosentaschen gesteckt und ein leicht verschmitztes Lächeln im Gesicht. So präsentieren sie sich in Gold und türkis/grün und blicken den Besucher von jeder Seite an. Gleich dahinter finden wir das Beethoven Denkmal aus dem 19. Jahrhundert, wo der Komponist  nicht ganz so freundlich drein blickt. Da sind die Miniaturausgaben doch deutlich freundlicher.

Wer möchte kann so einen Mini-Beethoven für 350€ erstehen. Zwei Wochen lang standen sie im Zentrum Bonns, jetzt gehört der Münsterplatz wieder den Marktbetreibern. Dafür wird man in der gesamten Innenstadt von Bonn, und auch einigen Vorgärten oder Wohnzimmern, in Zukunft die drolligen Figuren finden.

Besser geht´s doch kaum, als so die Aufmerksamkeit der Menschen auf das bevorstehende Jubiläum zu lenken, findet auch Frau Reinhardt vom City-Marketing Bonn e.V. Die Aktion „Unser Ludwig“ ist ein voller Erfolg.

Vom Bonner Münsterplatz mit seinen kleinen und dem großen Beethoven geht es weiter durch die Altstadt.

 

Sehenswürdigkeiten der Bonner Altstadt


Der Bonner Münsterplatz

Beethoven-Bonn

Hier schaut er grimming, der Beethoven

 

Auf dem Bonner Münsterplatz findest Du das große unter Denkmalschutz stehende Beethoven Denkmal aus dem 19. Jh.

An der feierlichen Enthüllung des Beethoven Denkmals nahmen sogar die britische Königin Victoria und ihr Gemahl Prinz Albert von Sachsen-Coburg-Gotha teil.

 

Der Alte Zoll

moderne-Kunst-Bonn

Moderne Kunst im Hofgarten vor dem Kurfürstlichen Schloss

 
Kanone-Bonn

Die Kanone, die nie abgefeuert wurde

 

Vorbei am Kurfürstlichen Schloss, welches einst die Residenz der Kölner Kurfürsten war und in dem Beethoven auch ein Arbeitszimmer hatte, geht es zum Alten Zoll. Diese Bastion war einst Teil der alten Bonner Stadtbefestigung. Von hier hast Du einen wundervollen Blick über den Rhein bis nach Königswinter und das Siebengebirge. Genau in diese Richtung zeigen die beiden schweren französischen Salutkanonen, die hier oben ihren Platz gefunden haben, nachdem Kaiser Wilhelm I. sie der Universität Bonn vermachte, in deren Besitz sich das heutige Gelände am Alten Zoll befindet. Übrigens wurde aus ihnen nie ein scharfer Schuss abgegeben!

Bonn-Siebengebirge-Rheinromantik

Vom Alten Zoll in Bonn hat man einen schönen Blick auf das Siebengebirge

 

Ich hätte Ewigkeiten hier oben verbringen, und den Schiffen hinterher schauen können wie sie durch die Rheinbiegung irgendwann in der Landschaft verschwinden.

Diese Rheinromantik hat ja auf viele Literaten und Maler des 18. und 19. Jahrhunderts abgefärbt und sie zu heute bekannten Werken inspiriert.

 

Das Beethoven Haus Bonn

Beethoven-Haus-Bonn

Die Eingangstür zu Beethovens Geburtshaus

 
Hinterhof-Beethoven-Haus-Bonn

Der Garten im Hinterhof des heutigen Museums.

 

In Beethovens Geburtshaus in der Bonngasse befindet sich heute das Beethoven Haus Bonn, welches nicht nur Museum und Gedächtnisstätte ist, sondern auch Kultur-und Forschungsinstitut. Hier befinden sich Archive und der Kammermusiksaal, in dem Veranstaltungen und Konzerte stattfinden.

Zu einigen Highlights der Ausstellungsstücke gehören eine Violine Beethovens, sein Hörrohr, welches er aufgrund seiner zunehmenden Taubheit benötigte, sowie z.B. persönliche Briefe.

Musikinstrument-Beethoven-Haus-Bonn

Beethovens Violine

 
Beethoven-Haus-Bonn

Beethovens Höhrrohr, welches er aufgrund seiner zunehmenden Schwerhörigkeit benötigte.

 
Beethoven-Haus-Bonn

Der Kammermusiksaal im Beethoven-Haus

 
Beethoven Haus Bonn
Öffnungszeiten
Vom März bis zum Spätsommer 2019 bleibt das Museum aufgrund von Umbauarbeiten geschlossen. Am 16. Dezember wird das Museum offiziell wiedereröffnet.

Adresse

Beethoven Haus Bonn
Bonngasse 20 und 24-26
53111 Bonn

Eintritt
Erwachsene 9,00€

Hier gehts zur Homepage des Museums

 

St. Remigius Kirche Bonn

St-Remigius-Kirche-Bonn

Das barocke Taufbecken von Ludwig van Beethoven in der heutigen St. Remigiuskirche, Bonn

 

Die einstige St. Remigius Kirche, in der Beethoven am 17.Dezember 1770 getauft wurde, existiert heute leider nicht mehr. Sie befand sich auf dem heutigen Remigiusplatz in Bonn und wurde Anfang des 19. Jahrhunderts abgerissen. Verschiedene Kircheneinrichtungsgegenstände wurden mitgenommen und fanden schließlich in der jetzigen St. Remigius Kirche ihren neuen Platz .

Die heutige St. Remigiuskirche beherbergt u.a. das Taufbecken Beethovens, welches in einem Teil des Seitenschiffes ausgestellt ist.

 

Veranstaltungen rund um Beethoven in Bonn


BTHVN 2020

Hinter diesem schicken Kürzel (BTHVN) verbirgt sich nichts geringere als die kurze Signatur, die Beethoven häufig für seine Werke verwendete. 2020 steht natürlich für das Beethoven Jubiläumsjahr welches genau genommen vom 16.12.2019 bis zum 17.12.2020 geht. Beethoven wurde 1770 vermutlich am 16. Dezember geboren. Hier findest Du alle Veranstaltungen rund um das  250. Jubiläumsjahr von Ludwig van Beethoven.

Ein ganz besonderes Schmankerl ist der Musikfrachter, der vom 12. März bis zum 20. April 2020 auf Beethovens Reiseroute von Bonn nach Wien schippert. An insgesamt 14 Stationen legt der Frachter an und es gibt ein vielfältiges junges Musikprogramm zu hören.

 

Das Beethoven Fest

Vom 6. bis zum 29. September 2019 findet wieder das Beethoven Fest in Bonn statt. International renommierte Künstler treten jedes Jahr in der Geburtsstadt Beethovens auf und stellen 2019 das Musikgenie unter dem Motto „Mondschein“ in den Vordergrund. Dabei werden Kammermusik und Symphonien mal modern und mal auf alten Instrumenten interpretiert.

 

Beethoven bei uns

Im Beethoven Jahr 2020 wird es bundesweit besondere Konzerte an besonderen Orten geben. So z.B. öffnen Privatpersonen ihre Wohnungen und Häuser in denen kleine Konzerte und Veranstaltungen stattfinden. Aber auch in Foyers, Clubs und Kirchen finden die Konzerte statt. Ich finde so ein Haukonzert hat doch etwas Besonderes, oder?

Hier kannst Du Dich über die bundesweite Aktion informieren. Vielleicht findet ja auch ein Konzert bei Dir in der Nähe statt.

 

Übernachten in Bonn – das Maritim Hotel Bonn


Das Maritim Hotel in Bonn eignet sich in vielerlei Hinsicht perfekt für einen Städtetrip in die Rheinmetropole. Zentral gelegen, in der Nähe der Museumsmeile Bonn und dem Freizeitpark Rheinaue, bietet es von der Lage her einen perfekten Start um die ehemalige Bundeshauptstadt zu erkunden. Eine Bahnstation sowie eine Bushaltestelle befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Maritim-Hotel-Bonn-Zimmer

Eines der Superior Zimmer im Maritim Hotel Bonn ©Maritim Hotel Bonn

 

In den frisch renovierten Zimmer des Hotels lässt es sich auch nach einem anstrengenden Tag wunderbar entspannen. Wenn wir mit Kind reisen, dann sieht aufgrund des ganzen Gepäcks unser Zimmer immer schnell sehr „rümpelhaft“ aus, außerdem war der frisch geputzte Glastisch binnen Sekunden voller Schmierfingerabdrücke. Bilder davon wollte ich Euch ersparen und habe mich mal an den Bildern des Maritim Hotels Bonn bedient.

Großartig finde ich hier übrigens das kleine Jute-Säckchen, welches man am Abend an die Tür hängen kann. Dann nämlich sagt man bewusst „Ich verzichte auf die Zimmerreinigung und brauche auch keine frischen Handtücher„. Das entlastet die Umwelt ungemein. Als kleines Dankeschön findet man am nächsten Tag dann sogar eine kleine Süßigkeit in dem Jutebeutel vor.

Im Beethoven Jahr 2020 bietet das Hotel auch passende Angebote und Pauschalen an.

Saal-Maritim-Bonn

Der Saal Maritim in dem bis zu 2.800 Menschen Platz haben ©Maritim Hotel Bonn

 

Am 08. August 2020 findet übrigens im Saal Maritim des Hotels „The Nine Project“ statt. Das Bundesjugendorchester und der Weltjugendchor beginnen hier ihre Sommertournee 2020 mit Beethovens Meisterwerk der Symphonie No.9 mit einer Uraufführung von Tan Dun, dem chinesischen Komponisten und Dirigenten, der schon die Oskar-prämierte Filmmusik zu Tiger and Dragon geschrieben hat.

 


Wir wurden zu diesem Städtetrip vom Maritim Hotel Bonn im Rahmen einer Pressereise eingeladen. Wir wurden zu diesen Artikel weder verpflichtet noch dafür bezahlt, sondern schreiben ihn freiwillig. Unsere Meinung bleibt wie immer die eigene.

 

Beethoven Jahr 2020

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn gerne!

Das könnte Dir noch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar