Deutschland Hotels & Unterkünfte

Rheinromantik im Maritim Hotel Königswinter

Maritim Hotel Königswinter

Was gibt es schöneres als morgens aufzuwachen mit Blick auf den Rhein und die vorbeifahrenden Schiffe. Das konnte ich vor kurzem im frisch renovierten Maritim Hotel Königswinter erfahren. Seine außergewöhnlich schöne Lage direkt am Rheinufer mit der Burg Drachenfels und dem Schloss Drachenburg im Hintergrund macht es zu einer optimalen Ausgangslage für Erkundungen im Siebengebirge. Zur Ruhe kommen soll man hier, sich erholen vom Stress im Alltag und ich muss sagen, das fiel uns gar nicht schwer.

Maritim Hotel Königswinter Rheinblick

Die Zimmer

Alle 248 Zimmer und Suiten im Hotel wurden, wie im Übrigen auch sämtliche öffentliche Räume, sowie der Fitness und Saunabereich und die Veranstaltungsräume, komplett renoviert. Selbst in den Einzelzimmern des Hotels darf man sich auf 1,80m Matratzen zur Ruhe betten. Das hat man auch nicht alle Tage. Die Zimmer wirken alle frisch und modern eingerichtet und durchgestylt. So gibt es für jeden Geschmack das richtige Zimmer. Manche mit Laminat, andere mit flauschigem Teppichboden. Die Grundtöne Beige und Anthrazit ziehen sich durch alle Räume gleichermaßen, auch wenn sie in machen Zimmern durch fliederfarbene Akzente oder auch geometrische Muster in den Gardinen und den Teppichböden aufgelockert werden.

Maritim Hotel Königswinter Doppelzimmer

Doppelzimmer im Anthrazit und Beige Ton

Maritim Hotel Königswinter

Auch im Einzelzimmer gibt es 1,80m Matratzen

Maritim Hotel Königswinter Familienzimmer

großzügig gestaltete Familienzimmer

Maritim Hotel Königswinter Bad

Die Bäder sind in allen Zimmern einheitlich in den Farben Weiß und Anthrazit gehalten und modern ausgestattet. Das Bad eines Einzelzimmers unterscheidet sich in der Gestaltung damit nicht von dem Bad einer Junior Suite, was ich persönlich sehr angenehm finde, da man so nicht das Gefühl hat etwas minderwertigeres zu bekommen.

Maritim Hotel Königswinter Rheinblick

Junior Suite mit Rheinblick

Rheinblick Maritim Hotel Königswinter

Blick auf den Rhein und vorbeifahrende Schiffe

Vom Schlafzimmer unserer Junior Suite aus hatten wir einen wunderbaren Blick auf den Rhein. Eine großzügige Sofaecke und ein extra Esstisch für den Morgenkaffee, den man sich aus der bereitgestellten Kaffeemaschine aufbrühen lassen kann, haben unser Wohlfühlwochenende ganz im Sinne der Rheinromantik wunderbar abgerundet.

Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit ist auch in den Maritim Hotels nicht mehr weg zu denken. Im Maritim Königswinter wurde bei der Renovierung viel Wert darauf gelegt, dass man auf extrem langlebige Materialien setzt. So wurden auch die Möbel zum großen Teil aufgearbeitet, statt komplett neues Mobiliar zu beschaffen. „Heute haben viele Möbelstücke einfach nicht mehr die Qualität von früher und müssen häufiger entsorgt werden“ erklärt der Hotel Direktor Andreas Ewald. Dagegen möchte man in Königswinter angehen. Ich persönlich finde das sehr gut, denn wir leben heute viel zu sehr in einer Wegwerfwelt in der wir uns z.B. in einschlägigen Möbelhäusern mit Mobiliar eindecken, dass nach ein paar Jahren entsorgt werden kann. Lieber auf langlebige Materialien und gute Qualität setzen ist daher auch meine Devise.

Auf dem Dach des Hotels stehen übrigens einige Bienenstöcke. Insgesamt können rund 82 Gläser Honig jedes Jahr gewonnen werden. Zum Verkauf reicht es nicht, aber ich kann Euch verraten: der Honig ist richtig lecker.

Die Kaffeemaschinen, die man auf den Zimmern findet, sind Kapselmaschinen. Eigentlich ein absolutes No-Go was die Umweltverträglichkeit angeht. Allerdings werden hier keine Aluminiumkapseln eingesetzt sondern komplett kompostierbare Kapseln, was ich persönlich wieder sehr vorbildlich finde, denn in vielen Hotels findet man leider immer noch die Aluminiumvariante einer bestimmten Marke.

Regionale Verbundenheit wird im Maritim Hotel Königswinter ebenfalls sehr groß geschrieben. So werden frische Waren von regionalen Bauern bezogen und natürlich kann man abends einen guten Tropfen Wein vom Winzer nebenan genießen.

Seit 2007 engagiert sich das Maritim Hotel Königswinter schon im regionalen Projekt „Sustainable Bonn“ für nachhaltiges Handeln in Ökologie, Ökonomie und dem sozialen Bereich. Dabei geht es um eine Verbesserung der nachhaltigen Wirtschaftsweise. Somit kann ein wichtiger Beitrag zur Umweltentlastung geleistet werden.

Das Hotel

Maritim Hotel Königswinter

Im 1988 erbauten Hotel strahlen nicht nur die frisch renovierten Zimmer um die Wette, sondern natürlich auch das Innenleben des Hotels, welches man durch eine gemütliche Lobby betritt. Alles hier wirkt glänzend und edel. Im großen Veranstaltungssaal hängen wunderbare Kronleuchter, die besonders von unten betrachtet eine ganz besondere Wirkung haben.

Kronleuchter Maritim Hotel Königswinter

Maritim Hotel Königswinter

Die Küche im Maritim Hotel Königswinter ist wirklich wunderbar und bietet für jeden etwas, so dass auch Vegetarier hier keineswegs zu kurz kommen. Leider konnte ich diese vielfältige Küche aufgrund meiner starken Schwangerschaftsübelkeit nur bedingt kosten, aber die Auswahl am Abendbuffet und beim Frühstück war so reichhaltig, dass auch ich in dieser besonderen Situation wunschlos glücklich wurde.

Ich bedanke mich beim MARITIM HOTEL KÖNIGSWINTER für die Einladung und die wunderbare Zeit.

Meine Meinung bleibt davon unberührt und ist wie immer meine eigene.

Das könnte Dir noch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Anneli
    28. November 2017 an 11:04

    Von aussen ist das ja nicht so der Burner meiner Meinung nach, aber innen sieht dieses Hotel echt ansprechend aus. Das merk ich mir mal, danke für den Tipp!

    VG aus Berlin,
    Anneli

    • Antworten
      Miriam
      29. November 2017 an 17:11

      Liebe Anneli,
      von innen ist das Hotel wirklich total schön geworden! Es ist auch meine ehrliche Meinung:) Es ist natürlich etwas ganz anderes ein Hotel von außen komplett zu verändern. Aber wie heißt es so schön: dont judge a book by it´s cover 😉
      lg Miriam

    Hinterlasse ein Kommentar