Behind The Scenes Fotografie

FOTOPARADE: DIE BESTEN BILDER AUS DEM 1. HALBJAHR 2017

Mein Gott, das erste halbe Jahr ist schon fast wieder um, aber wenn ich so zurückblicke, dann waren wir in den 5 1/2 Monaten sehr viel unterwegs. Optimale Voraussetzungen also für einen fotografischen Halbjahresrückblick in Form einer Fotoparade, zu der wie immer Michael von Erkunde die Welt aufruft. Im Januar ging es für uns ein verlängertes Wochenende nach Riga, was uns sehr gut gefallen hat. Im April über Ostern sind wir nach Polen gefahren und haben auf einem Hausboot übernachtet und gleich Anfang Mai waren wir für einen Kurztrip in Brüssel. Etwas später kam dann für mich die Einladung zu meinem ersten Bloggertreffen in der Lüneburger Heide.

Der fotografische Halbjahresrückblick ist auch für mich eine Gelegenheit, das Erlebte noch einmal Revue passieren zu lassen. Wenn ihr Euch alle teilnehmenden Beiträge anschauen wollt, dann schaut mal unter dem Hashtag #FopaNet vorbei. Ich finde es immer total spannend, wo sich die anderen Reiseblogger so herum getrieben haben.

Auch diesmal gibt Michael uns verschiedenen Kategorien vor, die wir frei interpretieren dürfen.

Los geht´s:

„alt“


In der Kategorie „alt“ habe ich mich für ein Jugendstilhaus in Riga entschieden. Die meisten dieser wunderschön verzierten Häuser findet man heute in der Rigaer Neustadt. Es sind in meinen Augen wirkliche Architekturperlen des 19. Jahrhunderts. Viele dieser Häuser sind zwar fast schon dem Verfall preisgegeben, werden aber nach und nach restauriert (Gott sei Dank fehlte damals in der sowjetischen Besatzungszeit das Geld zum Abriss!). In meinem Artikel zum Jugendstil in Riga nehme ich Euch auf einem Spaziergang mit und zeige Euch, wo ihr die schönsten Häuser sehen könnt.

„ungewöhnlich“


Die Königlichen Gewächshäuser von Laeken in Brüssel sind in ihrer Architektur, wie ich finde, ungewöhnlich, ungewöhnlich schön. Auch sie haben mit ihren Glas und Stahlkonstruktionen viele Elemente des Jugendstils. Die Gewächshäuser beherbergen eine Vielzahl von seltenen und wertvollen Pflanzen und einige von ihnen gehören sogar noch zu den ursprünglich von Leopold II. angelegten Pflanzungen. Ganz besonders schön ist die große Kuppel des Wintergartens, in dem der König die Gäste empfangen konnte.

Ungewöhnlich ist vor allem, dass die Gewächshäuser nur drei Wochen im Jahr für die Öffentlichkeit zugänglich sind, obwohl diese durch Steuergelder finanziert werden. Ein Besuch will also gut geplant werden.

„fern“


Von der fast 400m langen Seebrücke im polnischen Międzyzdroje auf der Insel Wolin lässt sich wunderbar in die Ferne schauen. Dabei ist es völlig egal, ob der Blick hinaus auf´s Meer schweift, oder man von der Spitze der Seebrücke aus auf´s Land blickt, denn bei gutem Wetter reicht die Sicht über Swinemünde bis nach Usedom. Die erste Seebrücke wurde bereits 1885 als Holzkonstruktion errichtet, doch leider ist diese nicht mehr erhalten.

„entspannt“


Ich persönlich finde ja nichts schöner, als einen Waldspaziergang. Der Waldboden, der unter meinen Füßen nachgibt, die Luft, die nach Tannengrün und Holz riecht, das sind die Momente, die mir Entspannung bringen. Am schönsten ist es immer ganz früh morgens, wenn noch niemand sonst unterwegs ist. Da kann man z.B. Tiere beobachten, oder es einfach nur in Ruhe genießen wie die ersten Sonnenstrahlen sich ihren Weg durch das Blätterdach des Waldes bahnen. Dieses Foto ist bei der Bloggerreise nach Bispingen entstanden.

„beleuchtet“


Für diese Kategorie haben ich mir ein Bild ausgesucht, welches wir nachts in Riga gemacht haben. Es zeigt zum einen die Rolandstatue auf dem Rathausplatz, zum anderen im Hintergrund das sogenannte Schwarzhäupterhaus. Die Compagnie der schwarzen Häupter war ein Zusammenschluss von Kaufleuten in der Hansezeit und diente ihnen als Ort der Zusammenkunft. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude komplett zerstört, aber originalgetreu wieder aufgebaut. Das Schwarzhäupterhaus ist ein absolutes Highlight jedes Kurztrips nach Riga.

„schönstes Foto“


Mein schönstes Foto im 1. Halbjahr 2017 ist tatsächlich gar nicht so weit von meiner Heimatstadt Hamburg entfernt entstanden. Im Mai bin ich von Bispingen Touristik e.V. in die Lüneburger Heide eingeladen worden. Nach einem tollen Programm u.a. mit einer Kutschfahrt ins Heidebauerndorf Wilsede, entstand ziemlich spontan bei uns Bloggern der Wunsch eine Wanderung in der Heide zum Sonnenaufgang zu unternehmen. Mit unserem ortskundigen Führer sind wir zum Totengrund am Wilseder Berg gelaufen. Dieser Moment war wohl bei uns allen ein absolutes Highlight der Reise. Diese Landschaft ist einfach einmalig (auch wenn die Heide noch nicht eimal geblüht hat) mit ihren Wacholderbäumen, die vom frühen Morgennebel eingehüllt in diesem Tal stehen, findet ihr nicht auch?


Unglaublich schöne Bilder findet ihr auch bei folgenden Blogs:

Cache `n´ travel nehmen Euch u.a. mit nach Irland und auf den Fernwanderweg Rheinsteig.

Sabine von Ferngeweht nimmt Dich u.a. mit nach Marrakesch und Holland .

Tolle Bilder aus den Bergen gibt es bei Horst von Austria Insider Info.

Saskia von Ai see the World nimmt Dich mit nach Mallorca.


Welches ist denn Dein Lieblingsbild? Verrate es mir doch in den Kommentaren!

Das könnte Dir noch gefallen

33 Kommentare

  • Antworten
    Svemirka
    14. August 2017 an 8:57

    Liebe Miriam,
    dein schönstes Foto weckt wunderbare Erinnerungen an die Zeit als unser Sohn noch klein war und wir regelmäßig Ausflüge in die herrliche Natur der Lünebruger Heide unternommen haben. Wenn die Kinder erstmal größer werden ist die gemeinsame Zeit sehr rah. Ich danke dir sehr für deine Inspirationen. Ganz lieben Gruß aus der „Nachbarschaft“ Svemirka

    • Antworten
      Miriam
      14. August 2017 an 9:14

      Liebe Svemirka,
      ja, ich kannte die Heide auch nur aus meiner Kindheit, bis ich dieses Jahr ihre Schönheit wieder entdecken durfte.
      Was haben wir dich für schöne Landschaften vor unserer Haustür😁!
      Lg Miriam

  • Antworten
    andrea
    28. Juli 2017 an 12:45

    Deine Bilder sind sensationell. Vor allem der Sonnenaufgang ist ein Traum. So schön erlebt man die Natur nur, wenn man früh aufsteht :-). Liebe Grüße, Andrea

    • Antworten
      Miriam
      14. August 2017 an 9:16

      Liebe Andrea,
      vielen lieben Dank (jetzt fühl ich mich aber geehrt😊).
      Ja, das aus dem Bett quälen lohnt sich dich meistens.
      Lg Miriam

  • Antworten
    Esther
    22. Juli 2017 an 9:04

    Liebe Miriam,
    Besonders das schönste Foto beeindruckt mich sehr! Der Nebel sieht einfach unglaublich aus! 🙂

    • Antworten
      Miriam
      22. Juli 2017 an 11:43

      Ja, ich fand diesen Ort auch irgendwie magisch. Und es ist wirklich beeindruckend wie schön die Lüneburger Heide sein kann.

  • Antworten
    Mario
    12. Juli 2017 an 11:52

    Hey Miriam, tolle Fotoparade ! Dein schönstes Foto hab ich doch irgendwo gesehen dacht ich grad… richtig! Der Contest von Off-The-Path 🙂 !
    Cool, wenn man so nen Blog entdeckt – Mein Favorit ist jedoch das „entspannt“-Waldbild

    VG Mario
    the-backpacker.net

  • Antworten
    Meine Lieblingsfotos aus dem ersten Halbjahr 2017 | Sinne und Reisen
    9. Juli 2017 an 19:23

    […] North Star Chronicles […]

  • Antworten
    Barbara
    28. Juni 2017 an 15:33

    Ich schließe mich an: Das „schönste Foto“ ist echt das schönste 🙂 Da bekomme selbst ich Langschläferin Lust, mal bei Sonnenaufgang unterwegs zu sein …

    • Antworten
      Miriam
      28. Juni 2017 an 20:39

      ja, das ist auch echt immer so eine Überwindung mit dem frühen aufstehen. Aber es lohnt sich jedes Mal. Normalerweise kriegen mich ja auch keine 10 Pferde vor 9 Uhr aus dem Bett (zumindest nicht im Urlaub).
      Lg Miriam

  • Antworten
    Chris
    28. Juni 2017 an 9:48

    Hallo Miriam,
    das schönstes Foto ist echt richtig Klasse. Tolle Stimmung, Tolles licht. Die Aufnahme im Wald finde ich auch richtig schön.
    Gruß
    Chris

    • Antworten
      Miriam
      28. Juni 2017 an 20:36

      Lieber Chris,
      vielen Dank für´s vorbei schauen! Ich freue mich, dass Dir die Bilder so gut gefallen.
      Lg Miriam

  • Antworten
    Kristin
    27. Juni 2017 an 15:01

    Hallo Miriam,
    wirklich tolle Bilder! Besonders gut gefällt mir das Wald-Foto, großartig wie das Licht durch die Bäume fällt. Dein schönstes Foto aus der Lüneburger Heide ist aber auch super schön!
    Liebe Grüße
    Kristin

    • Antworten
      Miriam
      28. Juni 2017 an 20:35

      Liebe Kristin,
      lieben Dank auch für die Verlinkung. Ich konnte mich ja auch nicht wirklich entscheiden, welches der beiden Bilder jetzt mein „schönstes“ Foto wird.
      lg Miriam

  • Antworten
    Fotoparade: Die schönsten Bilder 1. Halbjahr 2017 | Travelinspired
    27. Juni 2017 an 13:03

    […] Wunderschönes Wald-Foto von North Star Chronicles […]

  • Antworten
    DieReiseEule
    26. Juni 2017 an 13:35

    Stimmungsvolle und traumhafte Fotos. Danke.

    Es grüßt
    DieReiseEule

    • Antworten
      Miriam
      28. Juni 2017 an 20:33

      Vielen Dank liebe ReiseEule, das freut mich sehr! 🙂

  • Antworten
    Klaus | Willkommen Fernweh
    23. Juni 2017 an 12:06

    Ja, ein wirklich wunderschönes Foto von der Lüneburger Heide, Respekt! Da kann man sich richtig „hineinträumen“ …

  • Antworten
    Pascal Betke Photography
    21. Juni 2017 an 21:38

    Huhu 🙂

    WoW! Euer „schönstes Foto“ ist wirklich gewaltig! Da hab ich die Lüneburger Heide direkt vor meinen Füßen und ich habe noch nie solch ein Foto gemacht. In welchem Monat ist dieses Foto entstanden? Da werde ich demnächst (oder wenn die Heide blüht) mal hin und Fotos machen!

    Gruß Pascal

    • Antworten
      Miriam
      21. Juni 2017 an 21:49

      Hallo Pascal,
      das Bild vom Sonnenaufgang am Totengrund ist genau am 21.Mai diesen Jahres aufgenommen. Also noch nicht so lange her 😉 zur Blüte werd ich auch noch einmal hinfahren, aber die Lüneburger Heide ist auch ohne Blüte fantastisch und eigentlich immer eine Reise wert. Kannst ja mal bei Aras und Christiane schauen unter https://wegsite.net/ins-blaue/wandern-in-der-heide/die-behringer-heide/ . Da siehst du, dass die Heide auch im Winter super schön sein kann. Also zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.
      Lg aus Hamburg
      Miriam

  • Antworten
    Mogroach
    21. Juni 2017 an 21:34

    Hallo Miriam,

    Wir als Geocacher sind von deinem Waldbild total angetan! Eine schöne Stimmung hast du da eingefangen! Aber dein schönstes Foto hat die Auszeichnung ganz klar verdient! Einfach ein tolles Foto, dass zeigt wie schön die Heimat doch ist!

    Vg Silvi und Chris

    • Antworten
      Miriam
      21. Juni 2017 an 21:51

      Hallo ihr beiden,
      vielen Dank für´s vorbei schauen.
      Ja, ich stelle auch immer wieder fest, dass mal doch in so einem schönen Land wohnt, dass man gar nicht immer in die weite Welt hinaus muss. Nur manchmal eben…..aber nicht immer 😉
      Lg Miriam

  • Antworten
    Thomas
    18. Juni 2017 an 15:17

    Wow, wundervolle Bilder. Bei Deinem Lieblingsbild hatte ich, beim ersten Anblick, auf Kambodscha oder Laos getippt. Jetzt weiß ich, ich muss mal zum Sonnenaufgang in die Lüneburger Heide fahren. So schön und so nah.

    LG Thomas

    • Antworten
      Miriam
      18. Juni 2017 an 16:43

      Hallo Thomas,
      als ich Deinen Kommentar gelesen habe musste ich wirklich lachen.
      Ich fand es auch sehr beeindruckend und vor allem hat es mir einmal wieder gezeigt, welche schönen Flecken wir doch hier auch in unserer Heimat haben. Das macht einem bewusst, dass man nicht immer ans andere Ende der Welt reisen muss 🙂
      Lg Miriam

  • Antworten
    Caro
    17. Juni 2017 an 20:17

    Hey Miriam,

    wunderschöne Bilder – vor allem die Gewächshäuser (ungewöhnlich) und der Wald (entspannt) gefallen mir richtig gut 🙂

    Liebe Grüße,
    Caro

    • Antworten
      Miriam
      18. Juni 2017 an 16:39

      Liebe Caro,
      ich freue mich über Deinen Kommentar. Der Wald scheint bei den meisten hier der Favorit zu sein 😉
      Lg Miriam

  • Antworten
    Margit Kröcher
    13. Juni 2017 an 17:46

    Hallo Miriam,
    Wieder mal schöne Bilder. Mein Favorit ist das Waldbild – sehr stimmungsvoll durch den unterschiedlichen Lichteinfall.
    LG Margit

    • Antworten
      Miriam
      15. Juni 2017 an 7:14

      Liebe Margit,
      ich freue mich immer über Deine Kommentare! Ehrlich gesagt ist mir die Entscheidung zwischen dem Waldbild und dem Sonnenaufgangsfoto als „das schönste Foto“ auch wirklich schwer gefallen!
      lg Miriam

  • Antworten
    maraike
    13. Juni 2017 an 10:17

    Das Waldbild habe ich mir auch ein paar Sekunden länger angeschaut, das hat wirklich den Preis als schönstes Foto verdient. Aber ich bin mir sicher, als du „dein“ schönstes Foto aufgenommen hast, war die Euphorie über diese Aufnahme sehr viel größer aufgrund der Sonnenstrahlen und der Ferne in die man blicken kann. 🙂
    viele Grüße
    Maraike

    • Antworten
      Miriam
      15. Juni 2017 an 7:10

      Hallo Maraike,
      die Entscheidung zwischen dem Waldbild und dem Sonnenaufgang fiel mir auch wirklich schwer. Aber wie Du schon erkannt hast, waren es bei dem Sonnenaufgang einfach auch diese Emotionen des Momentes! Es war einfach so unglaublich schön und friedlich.
      lg Miriam

  • Antworten
    Nat
    12. Juni 2017 an 19:15

    Schöne Bilder, mir gefällt ganz besonders das Waldbild und dein schönstes Foto. Was ein tolles Zusammenspiel aus Nebel und Licht! LG, Nat

    • Antworten
      Miriam
      12. Juni 2017 an 19:22

      Hallo Nathalie,
      vielen Dank, das Waldbild sowie der Sonnenuntergang sind auch meine beiden Favoriten 😉
      Ich schau mich mal bei Dir um, Du hast ja Bilder ins Rennen geschickt.
      Lg aus Hamburg
      Miriam

  • Antworten
    Michael
    11. Juni 2017 an 18:24

    Wow! Toller Bilder! Das „schönste Foto“ ist großartig. Aber richtig angetan hat mir das Waldbild. Eine wunderschöne, herrliche Lichtstimmung. Love it!

    Vielen Dank für den tollen Beitrag!

    Lg Michael

  • Hinterlasse ein Kommentar